header

Antischlupfregelung

Traktionskontrolle gegen das durchdrehen der Räder


Die Antischlupfregelung ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Antriebsschlupfregelung.

Diese Traktionskontrolle sorgt dafür, dass sich eines oder mehrere Räder des Fahrzeuges beim Anfahren nicht durchdrehen. Dies kann bei nassen glatten oder lockerem Untergrund der Fall sein.

Durch die Antischlupfregelung wird sichergestellt, dass sich das Fahrzeug zügig in Fahrt setzt und nicht durch ein Durchdrehen eines/mehrerer Räder etwa ins schlingern gerät.
So unterstützt das Fahrassistenzsystem den Autofahrer für eine erhöhte Sicherheit.